Wandern in der wundersamen Welt des Paramo de Oceta

Heute stand eine ganz besondere Wanderung zu dem Paramo de Oceta an. Dies ist eine ganz besondere Landschaft, wie sie nur in sehr wenigen Ländern der Welt vorkommt. Sie ist in Höhen zwischen 3000 und 4000 Höhenmetern zu finden und zeichnet sich durch Pflanzen aus, die Wasser aus der Luft aufnehmen und damit wieder der Natur zugänglich machen.

Frailejones (siehe Foto) sind die Pflanzen, die diese Landschaft hauptsächlich prägen. Auch wenn sie aussehen wie kleine Palmen, sind sie doch sehr speziell. Von den zwei bei Mongui vorherrschenden Arten wächst die eine nur einen Zentimeter pro Jahr, die zweite sogar nur einen Zentimeter alle 10 Jahre! Daher mussten wir beim Laufen auch sehr darauf achten, das wir keinen kleinen Zögling dieser Gattung zertrampeln.

Wir wanderten in einer kleinen Gruppe von 6 Personen mit unserem Guide Maria, die uns sehr viel über die Fauna und Flora des Gebietes und des damals ansässigen Volkes der Muisca erzählte. Diese waren beispielsweise Veganer (mit Ausnahme von Honig). Nachdem wir wettertechnisch von Sonne bis Regen alles mitgenommen hatten, erreichten wir gegen Eins den Pass auf 3.900m Höhe auf dem wir unsere Mittagspause einlegten. Von dort aus hatten wir einen wunderschönen Blick in das dahinterliegende Tal.

Auf dem Rückweg zeigte uns Maria noch eine Art Geheimweg. Durch einen stark zugewachsenen Eingang stiegen wir in eine Felsspalte hinab, die sich vor sehr langer Zeit gebildet hatte. Die Felsen waren bedeckt mit Moos und eine eigene Welt eröffnerte sich uns. Wir kletteren die Felsen auf und ab und wurden nach jeder Abbiegung mit neuen Grüntönen und ungewöhnlichen Anblicken überrascht.

Nach einer längeren Regenphase passierten wir noch eine kleine Berghütte, in der Maria ein Feuer entzündete, um uns Agua de Panela zu kochen. Panela sind aus Rohrzuckersaft gewonnene Zuckerblöcke, die in Kolumbien oft als Alternative zum normalen Industriezucker verwendet werden. Das heißt, wir tranken Zuckerwasser ;-) Bei einer insgesamt 8-stündigen Wanderung mit Sicherheit nicht das Schlechteste.

Tags: , , ,

Comments are closed.