Eine Bootsfahrt auf dem Mekong/Laos

Bootostour auf dem Mekong/ Laos

Am letzten Tag in Luang Phrabang gab ich mir nochmal die volle Packung Tourismus (ungewollt). Über den Mekong ging es in 6er Booten zu dem 25km entfernten „Pak Ou Cave“. Zumindest war die ca. 1 1/2 stündige Bootsfahrt zu Beginn recht entspannend. Viel Grün rechts und links des Fluesses, kleine Siedlungen und Wasserbüffel konnte ich beobachten…

Pak Ou Caves am Mekong

… An den Höhlen angekommen, säumten geschätzt 50 Boote das Flussufer. Jetzt hieß es insbesondere im Inneren des Pak Ou Caves zu drücken und sich durchzuschieben. Die Höhlen sind gefüllt mit unzähligen Buddhastatuen, welche Gläubige dort hinterlassen haben. Dies ist recht beeindruckend, wird aber von der Menschenmenge, die sich darum säumt irgendwie wieder kaputt gemacht…

Buddhastatuen im Pak Ou Cave

… ich schoss meine obligatorischen Fotos und verließ recht bald wieder die Höhle. Auf der Rückfahrt machten wir noch in einem Dorf halt, was nichtmal annähernd so interessant war, wie die Dörfer vom Vortag (deswegen schoss ich dort auch keine Fotos). Eigentlich war es nur ein Verkaufsveranstaltung. Die Straßen des Dorfes waren gesäumt von 100ten Verkaufsständen, die alle (!) nur Halstücher verkauften. Irgendwie sehr einseitig. Ich hingegen wollte nur ein paar Süßigkeiten kaufen (mein Kreislauf muckerte ein wenig rum), was sich als wahre Herausforderung erwies. In der gefühlt hinterletzten Ecke des Dorfes fand ich dann endlich einen kleinen Tante Emma Laden, in dem ich mich wieder mit Energie versorgen konnte;-)

Comments are closed.