Tag 26: Tulcea und Donau-Delta/ Rumänien

Heute ging es endlich auf's Wasser. Nachdem wir noch 4 polnische Studenten für eine Bootstour begeistern konnten (ein Boot für uns allein wäre zu teuer gewesen), schipperten wir 6 Gäste, der Bootsmann und sein Sohn/Azubi (oder was auch immer) in einem kleinen Boot rauf auf die Donau. Innerhalb von 5 Stunden ging es den Haupt- und Nebenarme entlang und führte schließlich zu einem See mitten im Delta, welcher den Höhepunkt der Tour bildete...

... Unser Bootsführer schaltete den Motor aus und sagte zu uns: "Enjoy the silence of the Danube Delta". Und diese Stille war überwältigend. Zu hören waren nur noch die Schwimmbewegungen von einem der Polen, der gleich mal die Wasserqualität vom Boot aus testen musste...

... Sonja und ich lagen lieber auf dem Dach des Bootes und ließen es uns in der Sonne gut gehen.

Nach einer so "anstrengenden" Tour gönnten wir uns ein reichhaltiges Abendessen, welches wir mit einer viel zu großen Nachspeise beendeten. Sonja nahm klassische Schokocrepes, für mich gab es irgendwas Rumänisches (vorn im Bild). Der Teig, ähnlich einem Pfandkuchen, gefüllt mit warmer Marmelade, wurde mit einer süssen Sahnecreme übergossen. Danach rollten wir uns aus dem Restaurant ;-)


Comments are closed.